Die Seite des Förderverein für Schlaganfall und Thrombose im Kindesalter e.V.

DIE HILFE FÜR

   KINDER MIT SCHLAGANFALL

      UND IHRE FAMILIEN

 

 

WIR: SIND ALLE BETROFFEN.


 

MITGLIED WERDEN: UND IM TEAM
ETWAS BEWEGEN                   

IMPRESSUM

 

 

Mein Name ist Ulrike Nowak-Göttl. Neben meiner aktuellen Leitungsfunktion im Gerinnungszentrum des Universitätsklinikums Schleswig Holstein (UKSH: Campus Kiel & Lübeck: seit Dezember 2010) bin ich Ärztin für Kinder-  und Jugendmedizin und beschäftige mich seit 1990 sehr intensiv mit den Erkrankungen Schlaganfall und Thrombosen im Kindesalter.

Ich habe unseren Förderverein „Schlaganfall und Thrombosen im Kindesalter e.V.“  zusammen mit Frau Susan Griesbach und weiteren Gründungsmitgliedern 2002 ins Leben gerufen, um

 

• auf diese seltenen Erkrankungen aufmerksam zu machen,

• Krankenhausärzte und die niedergelassenen Kollegen umfassend zu informieren,

• und Eltern und Betroffene zu beraten und ihnen tatkräftig zur Seite zu stehen.

 

Des Weiteren koordiniere ich Deutschland-übergreifende Studien zur Ursachenforschung dieser Erkrankung. Im Oktober 2013 habe ich mit und über unseren Verein einen internationalen Kongress zu diesem Thema in Kiel ausgerichtet.

 

Auch nach meinem Weggang vom Uniklinikum Münster stehe ich allen Mitgliedern und Betroffenen auch weiter hier im UKSH Kiel zur Verfügung.

 

Unsere Einrichtung und Spezialsprechstunden sind telefonisch arbeitstäglich unter

0431 597 3225 oder 4245 zu erreichen: hier koordinieren wir auch die Sprechstunde im Campus Lübeck, den meine langjährige Oberärztin Frau Dr. Daniela Manner, die sie auch aus Münster bereits kennen betreut.

 

 

 

 

Mein Name ist Jürgen Weiß, Vorsitzender, drei Kinder.

 

Unser jüngster Sohn erlitt 2004 unter einer Herz-OP einen Schlaganfall. Seitdem engagiere ich mich.

 

Mein großer Wunsch: Eltern zu überzeugen, ehrenamtlich mitzuwirken und sich zusammenzuschließen, um Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

 

Es gibt viele Fragen, mit denen man alleine steht: Sozialrechtsfragen, Probleme in der Schule, Nachteilsausgleich, Berufsfindung, Führerscheinerwerb, Schwerbehinderten Ausweis, Zusammenleben als Familie.

 

Ich sehe den enormen Bedarf an qualifizierter gebündelter Hilfe. Ich habe sehr von den Erfahrungen Anderer profitiert.

 

Angebote für die ganze Familie sind mir ein Herzensanliegen, weil dadurch die ganze Familie gestärkt wird.

 

 

 

 

 

Mein Name ist Bernhard Griesbach, Schriftführer.

 

 

Ich engagiere mich im Verein und setzte damit das Erbe meiner 2004 verstorbenen Frau Susan fort. Sie hatte durch enge Kontakte mit Frau Prof. Nowak-Göttl den Verein mit gegründet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Name ist Christian Blome. Ich möchte durch meine Arbeit im Vorstand mithelfen, dass sich Betroffene informieren können

und ein Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen stattfindet.